MGV 1866 Hilgenroth – Probenbetrieb

Der MGV 1866 Hilgenroth berät ständig, wie es mit dem eigenen Chorprobenbetrieb weiter gehen wird. Zur Zeit erfolgt eine Aussetzung bis nach den Sommerferien 2020.

Inzwischen hat sich die Situation rund um COVID-19 verbessert und es wurde, u.a. auch Dank des Einsatzes des Chorverbandes Rheinland-Pfalz e.V., der Probenbetrieb unter Auflagen wieder ermöglicht; soweit die gute Nachricht!

Die schlechte Nachricht ist, dass es für uns, den MGV 1866 Hilgenroth, leider zurzeit immer noch keine Möglichkeit gibt, die Vorgaben der Hygieneverordnung des Landes Rheinland-Pfalz auf unseren Probenbetrieb anzuwenden und umzusetzen.

Somit haben wir während unserer letzten Vorstandssitzung beschlossen, den Chorprobenbetrieb bis auf die Zeit nach den Sommerferien 2020 auszusetzen. Am 17.08.2020 werden wir dann erneut über das weitere Vorgehen beraten.

Ich wünsche Euch bis dahin alles Gute und hoffe, dass wir uns bald alle gesund und munter wiedersehen können!

Euer Vorstand
i.A. M. Rüttger

(Bitte teilt diese Informationen auch allen Interessenten und Sangesfreunden mit, die keinen Internet bzw. Online-Zugang haben.)

MGV 1866 Hilgenroth – Probenunterbrechnung

Liebe Sangesfreunde – aufgrund der aktuellen Lage werden wir zunächst die Chorproben absagen.

In regelmäßigen Abständen werden wir hier über den Stand berichten. Wir bitten um Verständnis – Euer Vorstand!

Nachtrag vom 25.05.2020:
Da bislang von der Bundes- als auch von der Landesregierung noch keine Signale zur Wiederaufnahme des Chor- und Probenbetriebes zu erkennen sind, hat der Chorverband Rheinland-Pfalz eine Online-Petition gestartet und gleichzeitig ein Konzept vorgelegt, wie eine Wiederaufnahme des Chorbetriebes durchführbar wäre. Alle Informationen zur Petition, der Notwendigkeit sowie das Konzept findet Ihr nachfolgend als Download.

Bitte informiert alle Sangesfreunde sowie alle Personen, die dieses Konzept unterstützen wollen.

Bleibt alle gesund!

(Bitte teilt diese Informationen auch allen Interessenten und Sangesbrüdern mit, die keinen Internet bzw. Online-Zugang haben.)

Mitgliederehrung MGV 1866 Hilgenroth

Hilgenroth – Am 16.11.2019 führte der MGV 1866 Hilgenroth eine große Mitgliederehrung in der Kirche zu Hilgenroth durch. Diese Veranstaltung wurde durch Liedbeiträge des Frauenchors Hilgenroth unterstützt. Der Hobbyclub FFC Hilgenroth stellte eine Abordnung zur Bewirtung der Gäste im Bürgerhaus „Sonnenhof“, so dass im Anschluss an die Urkundenverleihung das gesellige Beisammensein ein voller Erfolg werden konnte.

Vor zahlreichen Gästen eröffnet der 1. Vorsitzende Bernd Jung, pünktlich um 17:00 Uhr, die große Mitgliederehrung in der Kirche zu Hilgenroth. Bereits im Vorfeld hatte der MGV 1866 Hilgenroth alle Mitglieder, Partner, Freunde und Unterstützer in einem persönlichen Anschreiben informiert, die zahlreich dieser Einladung gefolgt sind.

Nach der Eröffnungsrede führt der MGV 1866 Hilgenroth selbst mit zwei Liedvorträgen in die Veranstaltung ein. Nach dem Beifall des Publikums ruft Bernd Jung und Eckhard Schürdt die erschienenen Mitglieder nach vorne ins Kirchenschiff, um ihnen ihre Urkunden für 25 und 40 Jahre Mitgliedschaft im MGV 1866 Hilgenroth zu überreichen. Es werden Hände geschüttelt, Fotos gemacht und Glückwünsche ausgetauscht.

Inzwischen macht sich der Frauenchor Hilgenroth bereit und betritt direkt im Anschluss an den ersten Teil der Mitgliederehrung das Kirchenschiff. Gekonnt bringen die Hilgenrother Damen Ihre Liedvorträge, die mit viel Applaus bedankt werden.

Der zweite Teil der Ehrung betrifft die Mitglieder für 50 und 60 Jahre Mitgliedschaft. Es werden insgesamt 17 Mitglieder für 50 Jahre und 2 Mitglieder für 60 Jahre Mitgliedschaft im Männerchor geehrt. Auch das wird mit den entsprechenden Urkundenübergaben gefeiert.

Schließlich werden Karl Hermann Link und Helmut Schupp von Frank Eitelberg, als Vertreter des Chorverbandes Rheinland-Pfalz, für 50 Jahre und Manfred Schumacher für 60 Jahre aktive Sangestätigkeit im MGV 1866 Hilgenroth ausgezeichnet. Die Honoranten erhalten eine Ehrennadel und eine Urkunde für Ihr langjähriges Engagement.

Die Ehrung in der Kirche zu Hilgenroth wird mit zwei weiteren Liedvorträgen des Männerchors beendet und so lädt Bernd Jung alle Gäste zur anschließenden Feierrunde in das gegenüberliegende Bürgerhaus „Sonnenhof“ ein.

Der MGV 1866 Hilgenroth möchte sich bei allen Mitgliedern, Gästen, Helfern und befreundeten Vereinen für die tatkräftige Unterstützung bedanken.

Die erstellte Bildergalerie kann über den folgenden Link erreicht werden:

https://www.zonerama.com/miks-image-gallery/Album/5835559?secret=7k6lxO9kVwR1g1PMg7CEvJ9i0

Einladung zur Mitgliederehrung

MGV  1866 Hilgenroth – Einladung zur Mitgliederehrung

Hilgenroth – Am Samstag den 16.11.2019 findet die große Mitgliederehrung des MGV 1866 Hilgenroth in der Kirche zu Hilgenroth statt. Zu dieser Veranstaltung werden alle Bürgerinnen und Bürger sowie alle Freunde und Mitglieder mit ihren Lebenspartnern ganz herzlich eingeladen.

Auf dieser Veranstaltung werden unsere langjährigen Mitglieder für 25, 40, 50 und 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Das Programm wird durch Liedbeiträge des Frauenchors und des MGV 1866 Hilgenroth begleitet. Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen.

Mitgliederehrung des MGV 1866 Hilgenroth. Datum: 16. November 2019, Start: 17:00 Uhr. Ort: Kirche Hilgenroth Hauptstraße, 57612 Hilgenroth

MGV-Vatertagswanderung am 30. Mai 2019

Der MGV 1866 Hilgenroth lädt ein zur Wanderung nach Hahnhof (ca. 8,5 km) mit Zwischenstopp in Racksen. In Hahnhof erwartet uns ein großer Vatertagsevent im Biergarten.

Wir treffen uns um 08:30 Uhr am Bürgerhaus „Sonnenhof“ in Hilgenroth.

ANMELDUNG BEI:

Helmut Schupp: 0 26 82 – 88 68
Florian Otterbach: 01 70 – 8 03 58 51
Eckhard Schürdt: 01 60 – 97 43 45 05

Weihnachtsfeier 2019 des MGV

Hilgenroth – Der MGV 1866 Hilgenroth hat viele langjährige, aktive Sänger in seinen Reihen. Die Weihnachtsfeier am 18.12.2018 wurde zum Anlass genommen, Manfred Hammen und Michael Pick für 25-jährige und Artur Pick für 50-jährige, aktive Sängestätigkeit mit einer Urkunde zu ehren.

Ehrungen des MGV 1866 Hilgenroth für langjährige und aktive Sangestätigkeit
Foto: Michael Rüttger / von links nach rechts: Susanne Eitelberg (Chorleiterin), Manfred Hammen, Artur Pick, Michael Pick, Bernd Jung (1. Vorsitzender)

 

Die Weihnachtsfeier des MGV 1866 Hilgenroth startete pünktlich am 18.12.2018 um 19:30 Uhr im Bürgerhaus „Sonnenhof“ in Hilgenroth und zahlreiche Mitglieder folgten der Einladung des Vorstandes. Bei frisch gezapftem Bier im festlich gedeckten Thekenraum entsteht schnell eine ausgelassene und fröhliche Stimmung und die ersten Gespräche drehen sich um die vergangenen Monate des Jahres 2018.

Für den MGV 1866 Hilgenroth war dieses Jahr ein sehr erfolgreiches Jahr, denn mit Bestehen des Leistungssingens der Stufe II beim CANDORO-Wettbewerb in Wirges, kann der Chor sich zukünftig als „Konzertchor“ bezeichnen. Weiterhin konnte das aktive Vereinsleben durch zahlreiche Auftritte und Ausflüge bereichert werden.

Die gute Stimmung nutzten dann der 1. Vorsitzende Bernd Jung, um langjährig verdiente und aktive Mitglieder auszuzeichnen. So wurde Manfred Hammen und Michael Pick eine Urkunde für 25 Jahre und Artur Pick für 50 Jahre aktiver Sangestätigkeit überreicht. Freudig nahmen die geehrten Mitglieder Ihre Urkunden entgegen und wurden auch von der Chorleiterin Susanne Eitelberg beglückwünscht.

Ein genussreiches Abend-Buffet, Bier vom Fass und „Nikolaus“-Geschenke rundeten die Weihnachtsfeier ab, so dass das Jahr 2018 gemütlich und in guter Stimmung abgeschlossen werden konnte.

Einladung zur Jahreshauptversammlung des MGV 1866 Hilgenroth

Am Samstag, den 12.01.2019 um 20:00 Uhr, findet im Bürgerhaus „Sonnenhof“ in Hilgenroth die diesjährige Jahreshauptversammlung des MGV 1866 Hilgenroth statt. Neben den Regularien stehen Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen. Der Sonnenhof ist ab 19:00 Uhr geöffnet.

Sängertag des MGV Hilgenroth 2018

MGV 1866 Hilgenroth – Ausflug zur „Vierbucher Mühle“

Hilgenroth – Der MGV 1866 Hilgenroth traf sich am 03.10.2018 zu einem Tagesausflug zum „Haus am Mühlenberg“ mit Besuch der Grube Silberhardt, einer Rundfahrt mit dem Waldbröler Bummelzug und vielen weiteren kleinen Erlebnissen. Geladen waren alle inaktiven und aktiven Sänger sowie Freunde.

Der Tag startete bei bestem Wetter mit einer Wanderung von Hilgenroth zum Bahnhof nach Breitscheidt. Mit dem Zug ging es von dort aus zu einem deftigen Frühstück in „Kochs Backstube“ nach Schladern, so dass anschließend alle Sänger und Freunde gestärkt in den Waldbröler Bummelzug einsteigen konnten, der uns zur Grube Silberhardt bringen sollte.

Für entsprechende Wegzehrung war gesorgt und so verlief die eindrucksvolle Fahrt durch die Höhen und Täler des Windecker Landes bis zur Grube Silberhardt in Öttershagen sehr kurzweilig. So konnte das Gelände der Nutscheidkaserne aus nächster Nähe betrachtet werden, da unsere Rundfahrt durch das ehemalige Kasernengelände führte, welches sich heute in Privatbesitzt befindet. Von dort aus ging es vorbei an dem „Panarbora-Park“ zur Grube Silberhardt.

In dem Besucherbergwerk wurden wir von einem erfahrenen Leiter in die 800-jährige Geschichte der Grube eingeführt und durften ein 270 m langes, historisches Stollensystem erkunden. Mühsam wurde das Bergwerk ehrenamtlich aufgewältigt und die seit dem Mittelalter angelegten Stollen teilweise der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Heute lassen sich Gänge aus dem 15., 18. Und 20 Jahrhundert besichtigen und man erfährt hautnah von der Förderung des Silbererzes und der harten Arbeit der Bergleute der vergangenen Jahrhunderte. Angeschlossen an die Stollen ist ein großes Besucher- und Informationszentrum, wo wir nach der klammen Enge unter Tage bei einer kleinen Pause die Sonne genießen konnten.

Anschließend ging es weiter mit dem Waldbröler Bummelzug und unserem Chauffeur Gerhard Wirtz zum Haus am Mühlenberg bzw. der „Vierbucher Mühle“. Wie schon während dem ersten Teil der Fahrt konnten alle Teilnehmer bei fröhlicher Stimmung die wunderbare Landschaft der Waldbröler Dörfer, Hügel und Täler bewundern.

Im Haus am Mühlenberg wurden wir freundlich empfangen, wo wir bei besten Getränken und hervorragendem Abendessen den Tag ausklingen lassen konnten. Ein wirklich schöner Tag ging zu Ende und abschließend wurden alle Teilnehmer mit dem Bus in die einzelnen Heimatdörfer gebracht.

Der Vorstand des MGV 1866 Hilgenroth möchte sich insbesondere bei Eckhard Schürdt und Florian Otterbach für die tolle Organisation und Vorbereitung sowie bei allen teilnehmenden Sängern, Freunden und Unterstützern bedanken. Der 03.10.2018 bleibt uns sicherlich noch lange in guter Erinnerung.

Der Vorstand des MGV 1866 Hilgenroth möchte weiterhin darauf hinweisen, dass jeder, der den Chorgesang und die gute Gemeinschaft eines MGVs kennenlernen möchte, ganz herzlich zu den Proben eingeladen ist. Die Chorprobe findet jeweils dienstags von 19:45 bis 21:15 Uhr im Bürgerhaus „Sonnenhof“ Hilgenroth statt.

Weitere Bilder finden Sie in der Image-Gallery zu diesem Tag.

(mr)

MGV 1866 Hilgenroth – Ausflug zur Vierbucher Mühle

Hilgenroth – am 03.10.2018 um 09:00 Uhrtrifft sich der MGV 1866 Hilgenroth zu einem Ausflug am Bürgerhaus „Sonnenhof“ in Hilgenroth.

Von Hilgenroth aus fahren wir direkt nach Schladern, um dort ein gutes Frühstück einzunehmen. Anschließend fahren wir dann auf „beruhigende“ Weise mit dem Waldbröler „Bummelzug“zur Grube Silberhardtund kehren abschließend in der Vierbucher Mühle(Haus am Mühlenberg) ein. Dort werden wir dann bei gutem Essen und kalten Getränken eine gesellige Runde und viel Spaß haben.

Dazu möchten wir alle aktiven und passiven Mitglieder des MGV 1866 Hilgenroth ganz herzlich einladen. Der Eigenanteil beträgt lediglich 25,- € und darin enthalten ist das Frühstück, der Bummelzugund das Abendessen.

Bei Interesse bitte bis zum 19.09.2018bei unserem 1. Vorsitzenden Bernd Jung per Mail oder Telefon unter jung-hilgenroth@t-online.de oder unter der Telefonnummer 0 26 82 – 96 58 49anmelden.

MGV 1866 Hilgenroth Leistungsstufe II bestanden

am 16. und 17.06.2018 fand CANDORO – das Chorfestival des Leistungssingens in Wirges statt. Der MGV 1866 Hilgenroth startete den Tag um 10:00 Uhr mit einer Busfahrt nach Wirges. An dieser Stelle noch einmal Dankeschön an K.-H. Link für seine Organisation und Fahrdienste! Ebenfalls Danke an unseren mitreisenden „Fanclub“, der uns auch vor Ort den ganzen Tag unterstützte.

Busfahrt zum Leistungssingen 2018 nach Wirges
Busfahrt zum Leistungssingen 2018 nach Wirges

Einigermaßen aufgeregt trafen wir in Wirges gegen 11:30 Uhr ein und inspizierten sogleich die „Location“. Sehr geräumiger und schöner Vortragssaal mit Bühne – check – Imbiss-Bude – check – Bierstand – check – alles machte einen gut organisierten Eindruck! Das Bier musste allerdings erst einmal warten und die meisten Sänger starteten mit Wasser, um die Kehle für den bevorstehenden Auftritt nicht austrocknen zu lassen.

Gegen 12:15 Uhr wurde es dann ernst und wir wurden zu unserem „Proberaum“ geleitet, um uns für den Auftritt vorzubereiten und Ansingen zu können. Unsere Chorleiterin Susanne Eitelberg stimmte uns alle auf die bevorstehende Bewertung ein und verpasste allen Sängern noch einmal den „letzten Schliff“.

Um 13:45 Uhr war es dann soweit – wir mussten über den Backstage-Bereich die Bühne betreten und die Anspannung stand den meisten Sängern ins Gesicht geschrieben. Würden wir es schaffen? Waren wir gut genug?

Kurz vor dem Auftritt im "Backstage-Bereich"
Kurz vor dem Auftritt im „Backstage-Bereich“

Das Aufstellen auf der Bühne klappte prima und dann ging irgendwie alles sehr schnell! Wir starteten mit dem Lied „Mein Mädchen“ in der Kategorie ein frei wählbares Werk. Anschließend trugen wir das Wahlpflichtchorwerk „Laudate“ von Rihards Dubra vor. Als deutsches Volkslied folgte dann „O Du schöner Rosengarten“ und mit der Kategorie B – Chorwerk (Originalkomposition) endeten wir unseren Auftritt mit „Uyingcwele Baba“, einem traditionellen südafrikanischem Volkslied nach einem Arrangement von Lorenz Maierhofer.

Erleichtert aber keineswegs entspannt gingen wir geordnet von der Bühne und steuerten zielstrebig den Bier- und Imbisstand an. Jetzt hieß es warten. Die anfängliche Angespanntheit fiel so langsam von uns ab, aber keiner konnte so richtig abschätzen, ob wir es geschafft hatten oder nicht. Ändern konnten wir jetzt eh nichts mehr, also warteten wir geduldig und erlebten einen kurzweiligen und sehr schönen Nachmittag.

Eine solche Veranstaltung bringt eine Vielzahl unterschiedlichster Chöre und Menschen zusammen und so traf man alte Freunde wieder oder war überrascht, wer von seinen Bekannten auch in einem Chor singt, ohne dass man es wusste. Immer wieder konnte man zwischenzeitlich den Vorträgen der anderen Chöre lauschen und meiner bescheidenen Meinung nach, trug die durchweg hohe Leistung der Darbietungen nicht gerade dazu bei, meine Sorge über unser Bestehen auszuräumen. Es waren tolle Darbietungen zu hören und die Zeit bis zur Wertungsverkündung ging schnell vorbei.

Gegen 19:00 Uhr war es dann endlich soweit. Alle Chöre versammelten sich und der Vorstand sowie die Jury des Chorverbandes verkündeten die Ergebnisse. Da nur drei Chöre vor uns waren, ging es sehr schnell!

Verkündung der Ergebnisse und Glückwünsche an die Chöre
Verkündung der Ergebnisse und Glückwünsche an die Chöre

Der MGV 1866 Hilgenroth erreichte in Aufgabe A 21 Punkte – Note 1! In Aufgabe B 19 Punkte – Note 2! In Aufgabe C 21 Punkte – Note 1 und in Aufgabe D 18,67 Punkte – Note 2! Der direkte Applaus und der herzliche Glückwunsch von der Bühne machte das Nachrechnen im Kopf überflüssig! Wir hatten bestanden. Der MGV 1866 Hilgenroth ist nun offiziell ein Konzertchor!

Die vollständige Punktezahl aller Chöre können auf der Website des Chorverbandes unter den Ergebnissen des CANDORO-Leistungssingen nachgelesen werden.

Herzlichen Glückwunsch und ebenso ein herzliches Dankeschön an alle Sangesbrüder, die mitgeholfen haben, diese Bewertung und Auszeichnung zu erlangen. Ein herzliches Dankeschön auch an unsere Chorleiterin Susanne Eitelberg, die uns durch Ihren unermüdlichen Einsatz und mit viel Nervenstärke über Monate an dieses Ergebnis heranführte.

Ein solches Ergebnis darf dann auch gefeiert werden!
Ein solches Ergebnis darf dann auch gefeiert werden!

Den Abend ließen wir in unserem Bürgerhaus „Sonnenhof“ in Hilgenroth gemütlich und entspannt ausklingen. Auch hier vielen lieben Dank an die helfenden Hände, die uns leckere Salate und Speisen zubereiteten und so mithalfen, diesen Tag zu einem besonderen Tag für den MGV 1866 Hilgenroth werden zu lassen.